Bergegurte: Statisch – Dynamisch – Kinetisch

von | Mrz 10, 2020

Offroad Fahrzeugbergung – Statische,- dynamische, oder kinetische Bergegurte?

Im Offroadeinsatz kommt es immer mal zu Fahrzeugbergungen mit Hilfe von Bergegurten, wenn keine Seilwinde vorhanden ist oder die Bergung mit der Winde nicht möglich ist.

Kein Problem ! „Gurt ans Auto und rausziehen – das ist ja nicht so schwer!“oder ?

Nun da sollte man schon ein wenig mehr beachten und so einiges über Kräfte wissen!
Bei unserem Seminar; „Offroad Bergetechniken“ am 14.-15.3.2020 lernst Du alles über kinetische & dynamische Kräfte und alles was Du brauchst, um in Not geratene Offroader wieder aus dem „Schlamm-massel“ zu bringen.

Fahrzeugbergung mit dem Gurt

Beim Bergen mit „Bergegurte“ hat sich ein sehr gefährlicher Trend entwickelt, über den wir Aufklärung schaffen wollen.

Wenn ein Fahrzeug z.B. im Schlamm, oder Sand „voll aufsitzt“, wird eine Kraft zum „Herausziehen“ benötigt, die ca. dem doppelten momentanen tatsächlichen Eigengewicht des zu bergenden Fahrzeuges entspricht.
Diese Kraft kann das Zugfahrzeug (vor allem in der Geländeuntersetzung) schon aufbringen, nur oft nicht auf dem unbefestigten Untergrund, wo das Bergefahrzeug steht. Zusätzlich muss ja nicht nur die Kraft für die Bergung auf den Boden gebracht werden, sondern auch das eigene Gewicht!
Die Folge: Die Räder drehen durch – „und nichts bewegt sich

Was also tun ?

Statische Gurte

Wenn das Zugfahrzeug beim Einsetzen der Bergekraft bereits in Bewegung ist, so braucht die eigene Masse nicht mehr in Bewegung gebracht werden. – Gut so!
Wenn jetzt aber der Gurt gespannt ist, kommt es zu einer „ruckartigen“ Kraftzunahme bei statischen Gurten. Das bremst nicht nur das Zugfahrzeug abrupt ab, sondern belastet die Anschlagpunkte an beiden Fahrzeugen und den Gurt enorm –

Schäden sind wahrscheinlich und die Bergung kann missglücken!

Das ist also keine Lösung, wozu kann man statische Gurte dann noch brauchen?

Nun zum Sichern, oder „Abseilen“ von Fahrzeugen, als Verlängerung oder als Hebewerkzeug bei statischen Bergungen.

Kinetische oder dynamische Gurte

Wenn also bei der Bergung das Zugfahrzeug in Bewegung ist und der Gurt sich spannt, so muss sich dieser dehnen um den „Ruck“ ab zu fangen! Je mehr sich der Gurt dehnt, umso mehr zieht er sich bei reduzierter Last zusammen. Dies geschieht wie bei einer Feder (Bunge Effekt). Dabei entsteht „kinetische Energie“.Kinetische Kräfte sind sehr schwer zu berechnen!

Je länger der Gurt (die Dehnung in Meter) und umso schneller die Zugkraft aufgebaut wird, desto höher werden die kinetischen Kräfte!
Warum sind kinetische Kräfte so Gefährlich?

Diese Kräfte wirken direkt auf die Anschlagpunkte der Fahrzeuge (Haken und Ösen). Je nach Zustand dieser Anschlagpunkte werden sehr schnell die zulässigen Bruchlasten überschritten. Wenn diese Punkte dann reißen oder brechen, zieht sich das kinetische Seil mit der vollen Kraft zusammen und der Haken / die Öse kommt mit der Energie der Zugkraft ultraschnell zurück.

Dabei entstehen Kräfte, die der einer Pistolenkugel vergleichbar sind!

Aber nicht nur diese Gefahr besteht. Nicht immer sitzt ein Fahrzeug nur auf. Es kann sich auch auf einer Wurzel oder einem Stein „einhaken“. Wenn die Zugkraft dann sehr hoch ist  kann es leicht zu sehr großen Schäden an Fahrwerk, Antrieb und Unterboden kommen!

Was für Kräfte sind das?

Hier kann es sich, bei unvorsichtiger Herangehensweise leicht bis zur 100fachen Kraft des Zuggewichtes handeln!

Was sind dann „dynamische Kräfte“?

Dynamische Kräfte entstehen, wenn die Dehnung des Gurtes so kurz ist, dass fast keine kinetischen Kräfte entstehen können.
Die Dehnung ist so berechnet, dass dieser „Ruck“ nach dem Anfahren des Bergefahrzeuges abgefangen, aber keine weitere Energie aufgebaut wird!

Wie funktioniert das?

Bei qualitativ hochwertigen „Dehnungsgurten“ (Snatch Strap) ist die Dehnung max. 20% der Gesamtlänge des Gurtes!

Empfehlung

Wenn Du nicht professionell im Motorsport tätig bist und extrem aufpasst, raten wir unbedingt von kinetischen Seilen ab!

Nimm einen dynamischen Gurt zur Bergung und einen statischen Gurt zu Sicherungsarbeiten, zum Verlängern anderer Gurte oder Seile, oder als Hubzugersatz!

Alles was Du über elektr. Seilwinden wissen solltest, kannst Du im nächsten Blog lesen …

Seminar Offroad Bergetechniken

Alles einmal selber ausprobieren – am Wochenende gibt es die Gelegenheit dazu.

Wann: 14./15. März 2020

Wo: OTW Oberwart

Nähere Information

Anmeldung

Loading products ...

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Loading cart ...