Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1

von | Apr 1, 2020

Schutz vor Gelsen – nicht nur im Ausland

Gelsen und Moskitos übertragen Krankheiten, in fernen Ländern oft sehr schwere wie Dengue Fieber oder Malaria. Aber auch wenn bei uns die meisten gegen FMSE geimpft sind, so kann auch Boreolose übertragen werden. Oder es ist einfach nur nervig, wenn die Bisse jucken.

Wie schütze ich mich vor Gelsen?

Jetzt gibt zahlreiche Repellents, mit denen man sich einschmieren kann. Starke mit 50% Deet, Sensitive für empfindliche Haut oder auf natürlicher Basis. Da sollte man am Besten selber ausprobieren, was bei einem jeden wirkt und was einem angenehm ist.

Wir beschäftigen uns in diesem Artikel mit Schutz durch die Bekleidung.

Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1 1
Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1 2
Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1 3

Kann die Kleidung vor Gelsen oder Moskitos schützen?

Durch normale Kleidung können Gelsen aber vor allem Moskitos durchstechen. Mit einem Spray auf Permethrin Basis (zb. NoBite für Kleidung) kann man Textilien gegen Moskitos imprägnieren. Die Imprägnierung hält ein Monat oder bis zur nächsten Maschinenwäsche.
Achtung: Nicht bei Kindern anwenden, die die Kleidungsstücke oft in den Mund nehmen!!

Dauerhafter Schutz für Bekleidung

Kleidung kann nur mit einer Tiefenimprägnierung auf Permethrin-Basis oder durch eine spezielle dichte Webart dauerhaften Schutz gegen Moskitos bieten.

Bei der Imprägnierung  von Bekleidung mit Permethirn vertrauen wir seit Jahren auf die Produkte von Craghoppers NosiLife.

Atmungsaktiv, UPF 50+ Sonnenschutzfaktor, Antibakteriell und Geruchshemmend sind die Standardmerkmale von Reisebekleidung.

Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1 4

Bekleidung von Craghoppers zeichnet aber mehr aus!

NosiLife beschreibt dauerhafte Imprägnierung.

Auch nach 90! getesteten Waschungen in der Maschine, ist der Wirkstoff Permethrin noch nachweisbar.

Und sollte es einmal in die Tropen gehen, so „kleben“ diese Stoffe bei Nässe nicht auf der Haut und große Bewegungsfreiheit ist garantiert.

Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1 5
Keine Angst vor Gelsen: Moskitoschutz Teil1 6

Das HONESTY Projekt

Craghoppers zeigt aber auch Verantwortung bei der Produktion seiner Bekleidung. Das Familienunternehmen legt in seiner Produktionspolitik viel Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit.

Die wichtigsten Faktoren dabei sind:

bluesign® zertifizierte Produkte: Alle Produkte, die mit dem Gütesiegel versehen sind entsprechen strikten Sicherheits- und Umweltanforderungen! Sie werden auf ressourcenschonende Art und Weise produziert und haben so minimale Auswirkungen auf Mensch und Umwelt.

Verantwortungsvolle Produktbeschaffung: Craghoppers stellt sicher, dass Rohstoffe nur bei Partnern eingekauft werden, die ihre Mitarbeiter fair behandeln und gute Arbeitskonditionen sicherstellen. Deshalb ist der Hersteller seit 2012 ein Mitglied der Ethical Trading Initiative.

Recycelte Materialien: Alle Kleidungsstücke werden teilweise durch recyceltes Plastik hergestellt. Dabei ist ihr Ziel so viel Müll wie möglich wiederzuverwerten und einer neuen, sinnvollen Nutzung zuzuführen.

PFC-freie Herstellung: PFC wurde von Greenpeace als eine der gefährlichsten Stoffe im textilen Herstellungsprozess identifiziert. Deshalb ist Craghoppers froh, dass in der Herstellung ausschließlich fluorcarbonfreies Wasser verwendet wird.

Wasserfreies Färben: Durch die Verwendung von neuesten Technologien schafft Craghoppers es, den Wasserbedarf beim Färbeprozess zu minimieren. So werden auch die negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt minimiert.

Stichfeste Bekleidung

Mit diesem Thema setzen wir uns im nächsten Beitrag auseinander!

Loading products ...

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!

Loading cart ...